Die Geschichte der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen e.V.
 
1864 Ältester schriftlicher Nachweis einer Musikkapelle in Teningen:. Im Januar des Jahres erhilten fünf Teninger Musikanten eine Strafanzeige wegen unerlaubten Musizierens im Wirtshaus. (Auszug aus dem Polizeistraftabellenbuch der Gemeinde Teningen).
1902
Gründungsversammlung am 15. Juni: Wilhelm Bertsch wird zum 1. Vorsitzenden, Bürgermeister Ehrler zum 2. Vorsitzenden gewählt.
Am 3. August findet unter Leitung des Dirigenten Kitter aus Emmendingen die erste Probe statt.
Am 26. Dezember erfolgt beim Morgengottesdienst der erste Auftritt der Musikkapelle Teningen.
1907 endete der Vertrag mit Kapellmeister Kitter, der Verein übertrug den Dirigentenstab an Herrn Wilhelm Engler aus Köndringen.
1911 Beitritt zum Oberbadischen Blasmusikverband.
1919 Nach dem Ende des 1. Weltkrieges nehmen die Musiker unter der Leitung von Wilhelm Engler die Probearbeit wieder auf.
1921 Emil Tscheulin wird 1. Vorstand, Wilhelm Bertsch wird Ehrenvorstand.
1929 Nach einem Wertungsspiel in Pforzheim wird der Musikverein an der Elzbrücke von Teningen empfangen. Das gute musikalische Ergebnis wird mit einem spontanen Fest gefeiert.
1935 Albert Fleig wird 1. Vorstand.
1939 Bei Kriegsausbruch besteht der Verein aus 35 Aktiven, 234 passiven Mitgliedern, 7 Zöglingen und 3 Ehrenmitgliedern.
1945 Auf Anordnung der französischen Militärregierung werden sämtlich Vereine aufgelöst.
1947 Nach längeren Bemühungen erteilt das Governement Militär die Genehmigung zur Neugründung.
Am 22. Februar werden gewählt: Oskar Hess, 1. Vorstand; Wilhelm Höfflin, 2. Vorstand; Max Dießner, Dirigent.
1948 Wilhelm Engler übernimmt erneut den Dirigentenstab.
1950 Wilhelm Schwanz wird 1. Vorstand.
1953 Wilhelm Sick wird 1. Vorstand.
Der Mohrenschoppen wird gebohren.
1955 An den Folgen eines Verkehrsunfalles verstirbt am 4. November der Ehren-Musikdirektor Wilhelm Engler. Engler war nicht nur Dirigent der Teninger Musikkapelle, er war Ehrendirigent und Mitglied vieler Musik- und Gesangvereine.
Auch als Komponist ist Engler hervorgetreten, einige seiner Werke befinden sich bei der Musikkapelle in Teningen.
Nach Engler übernimmt Musikdirektor Gustav Kleinschmidt die Leitung der Musikkapelle.
1962 In der Generalversammlung erfolgt die Umbenennung des Musikvereins in Musik- und Feuerwehrkapelle. Die Kapelle verspricht der Feuerwehr bei Veranstaltungen den Vorrang einzuräumen, die Feuerwehr übernimmt die Kosten für die Einkleidung der Kapelle.
Eugen Faller wurde einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt.
1965 Eine kleine Besetzung des Vereins tritt ab sofort als Trachtenkepelle unter der Leitung von Willi Heitzmann auf. Sie sorgen für gute Unterhaltung bei Hochzeiten und Tanzveranstalltungen.
1969 findet das 75. Jubiläumsfest das Oberbadische Blasmusikverbandes in Teningen statt. Drei Tage steht Teningen im Zeichen der Blasmusik.
1972 stirbt am 2. Oktober nach schwerer Krankheit Gustav Kleinschmidt.
Während seiner langjährigen Dirigententätigkeit erreicht die Musik- und Feuerwehrkapelle ein hohes musikalisches Niveau. Kleinschmidt versteht es, eine große Jugendkapelle aufzubauen.
Gleichzeitig ist er Dirigent in Herbolzheim und Emmendingen, sowie Verbandsdirigent des Oberbadischen Blasmusikverbandes.

Vorrübergehend übernimmt Willi Heitzmann die musikalische Leitung, bis mit Udo Reinhardt ein neuer Dirigent gefunden wird.

1974 findet das erste Jahreskonzert in der Ludwig-Jahn-Halle statt.
1977 feiert die Musik- und Feuerwehkapelle Teningen e.V. ihr 75-jähriges Jubiläum.
Anlässlich des Festbanketts wird der Musik- und Feuerwehrkapelle durch Herrn Regierungspräsident Dr. Person die PRO MUSIKA PLAKETTE verliehen.
1981 Die "Allmend-Häpper" treten erstmals bei den Elferratssitzungen auf.
1983 Willi Heitzmann wird 1. Vorsitzender.
1986 Mit dem ersten Sommerfest rund um das Pavillon geht ein Wunsch des Dirigenten in Erfüllung: ein echtes Feuerwerk zu den Klängen von Händel's Feuerwerksmusik.
1989 Werner Fross wird 1. Vorsitzender.
1991 Erstes Rathausplatzkonzert: Nachdem im Sommer 1990 aus einem Ständchen ein spontanes Fest auf dem Rathausplatz entstanden war, wird das Sommerkonzert auf den Rathausplatz verlegt.
1993 Im Januar stirbt nach langer Krankheit Eugen Faller.
Fallers Leben steht im Zeichen der Blasmusik. Neben seiner langjährigen Vorstandstätigkeit ist er Präsident des Oberbadischen Blasmusikverbandes und 2. Präsident des Bund deutscher Blasmusikverbände.

Das Jahreskonzert wird zum Abschiedskonzert für Udo Reinhardt.
1994 Friedrich Weingärtner wird Dirigent.
1996 Erstes Frühjahrskonzert mit dem Musikverein Ihringen in der Ludwig-Jahn-Halle.
Das Sommerfest findet nach fünf Jahren erstmals in der wieder ohne Regen statt.
1997 Herbstfest zum 95. Jubiläum der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen mit Bezirkskonzert.
2001 kurzfristig übernimmt der aktive Musiker Jochen Breisacher den Dirigentenstab. Das Rathausplatzkonzert unter seiner Leitung wird zu einem großen Erfolg.
Im September wird Peter Riese neuer Dirigent.
2002 findet zum 100. jährigen Bestehen der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen ein drei tägiges Fest mit einem großen Festumzug statt.

Peter Riese verlässt nach einem Jahr die Kapelle wieder.
Vizedirigent und erster Klarinettist Günter Volz übernimmt den Taktstab und leitet das Jahreskonzert, dass zu einem großen Erfog wird.
2003 Wird mit Dirk Hausen ein neuer Dirigent gefunden.
2011 Dirk Hausen Leitet zum letzten Mal das Jahreskonzert in Teningen. Nach 9 erfolgreichen Jahren legt er sein Dirigentenamt nieder.
2012 Wird Katrin Osner neue Dirigentin der der Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen. Zum ersten Mal in der Geschichte des Vereins übernimmt eine Frau die Musikalische Leitung. Katrin Osner leitet derzeit das Orchester sowie das Jugendorchester.
2015 Verabschiedet sich Katrin Osner mit dem Jahreskonzert nach 4 Jahren von der Musik- und Feuerwehrkapelle.
2016 Wird mit Michael Bockstahler ein neuer Dirgent gefunden, welcher das Gesamt sowie das Jugendorchester leitet.
2019 Philipp Kuhn wird 1. Vorsitzender. Nach dem Sommerkonzert legt Michael Bockstahler sein Dirigentenamt nieder. Mit Gabriela Ortiz wird eine neue Dirigentin gefunden welche das Gesamtorchester auf das Jahreskonzert vorbereitet. Das Jugendorchester wird vom aktiven Musiker Frederik Schulz übernommen.


[Quelle: Geschichte aus der Festschrift „100 Jahre Musik- und Feuerwehrkapelle Teningen e.V.“ 2002]